Visum für Indien beantragen – Anleitung

Ein Visum für Indien zu beantragen ist nicht so leicht, wie man das von anderen Ländern (z.B. von Australien) her kennt. Die Website der Indischen Botschaft in Berlin ist nicht gerade selbsterklärend und leider nur in englischer Sprache verfügbar. Die entsprechenden Untersseiten auf indianembassy.de, die sich mit der Visum-Beantragung befassen sind nur schwer zu finden.

So gelangt man zu den offiziellen Visum-Seiten der Indischen Botschaft, Berlin (indianembassy.de):

http://www.indianembassy.de/ -> Navigationsleiste „Consular Services“ dort gibt es die Punkte:visa-services

  • Information
  • Apply for visa/Jurisdiction
  • Visa Types
  • Visa Fees
  • Tourist Visa On Arrival (= elektronisches Visum für Indien)

Elektronisches Visum Indien – e-TOURIST VISA (eTV)

eTV berechtigt zu touristischen Aufenthalten von bis zu 30 Tagen und ist grundsätzlich vor Reiseantritt zu beantragen.

Die indischen Behörden haben am 27.11.2014 bekannt gegeben, dass es für deutsche Reisepassinhaber unter bestimmten Voraussetzungen künftig zusätzlich möglich sein soll, nach Beantragung einer Elektronischen Reiseerlaubnis („Electronic Travel Authorization“ – ETA) ein spezielles Touristenvisum bei Ankunft in Indien („Tourist Visa on Arrival“) zu erhalten.

Quelle: Auswärtiges Amt

Den Antrag auf ein e-Visa für Indien kann man frühestens 120 Tage und allerspätestens vier Tage vor Abreise stellen. Das e-Visums lässt sich nicht verlängern. Nach spätestens 60 Tagen ist die Ausreise fällig. Die mögliche Dauer des Aufenthaltes wurde von 30 Tagen auf 60 Tage erweitert. Jetzt ist auch eine zweimalige Einreise möglich.

Die Einreise ist damit an den folgenden Flug- bzw. Seehäfen möglich:
Ahmedabad
Amritsar
Bangalore
Bengaluru
Calicut
Chandigarh
Chennai
Cochin (See- und Flughafen)
Coimbatore
Delhi
Gaya
Goa (See- und Flughafen)
Guwahati
Hyderabad
Jaipur
Kolkata, auch Kalkutta/Calcutta genannt
Lucknow
Mumbai
Mangalore (See- und Flughafen)
Nagpur
Pune
Tiruchirapelli
Trivandrum
Varanas.

Die Ausreise ist  über jeden Grenzausgang (Land, See & Flughäfen) möglich.

Das Visa on Arrival kann nicht verlängert werden.

Voraussetzungen für ein eTV (=Online Visum oder E-Visum)

Auf der Homepage https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html sind die Voraussetzungen für ein Touristenvisum bei Ankunft mit vorheriger Beantragung einer ETA aufgeführt. Dort kann das ETA beantragt werden.

  • „International Travellers whose sole objective of visiting India is recreation , sight seeing , casual visit to meet friends or relatives, short duration medical treatment or casual business visit.
  • Passport should have at least six months validity from the date of arrival in India. The passport should have at least two blank pages for stamping by the Immigration Officer.
  • International Travellers should have return ticket or onward journey ticket,with sufficient money to spend during his/her stay in India.
  • International Travellers having Pakistani Passport or Pakistani origin may please apply for regular Visa at Indian Mission.
  • Not available to Diplomatic/Official Passport Holders.
  • Not available to individuals endorsed on Parent’s/Spouse’s Passport i.e. each individual should have a separate passport.
  • Not available to International Travel Document Holders.“

Voraussetzungen für den Erhalt sind ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass, ein Rückflug- oder Weiterreise-Ticket sowie genügend Geld, um die Ausgaben während des Aufenthaltes bestreiten zu können.

Vorbereitungen für das Visum

Was braucht man alles?

  • Rund 15 – 20 Minuten Zeit zum Ausfüllen von 3 Seiten (die Angaben zu den Sars-Ländern müssen nicht unbedingt gemacht werden)
  • Scan Passfoto: JPG, mindestens 10 KB,  höchstens 1 MB groß, mindestens 350 Pixel x 350 Pixel, aktuelles Bild mit Frontalansicht und weißem Hintergrund (Anleitung für den Upload)
  • Scan der Fotoseite des Reisepasses: Format PDF, Größe mindestens 10 KB, maximal 300 KB, persönliche Daten müssen sichtbar sein: Name, Geburtsdatum, Nationalität, Ablaufdatum etc.
  • Antworten auf Frage: “Countries visited in last 10 years
  • Falls man schon einmal Indien besucht hat, braucht man die Visa-Nummer aus dem Reisepass.
  • Kontaktperson in Indien oder Hotel in Indien
  • Referenz im Heimatland:  Das können z.B. die Eltern sein. Adresse und Telefonnummer müssen im Visumantrag angegeben werden.
  • Geburtsorte der Eltern
  • Eine Kreditkarte, mit der die 60 US-Dollar Gebühren (E-Visum) bezahlen werden (Mastercard & Visacard werden akzeptiert).

Anschließend wird man per Email über den Status der „Bewerbung“ informiert.

Beim Check-In am deutschen Flughafen sollte man darauf hinweisen, dass man ein E-Tourist Visum besitzt. Die Airline wird dieses dann im Visumssystem bestätigen und die geplante Ankunft nach Indien melden.

Wie schnell wird das elektronisches Visum ausgestellt?

Das ETA wird innerhalb von 72 Stunden erteilt, man sollte es dann auf der Reise ausgedruckt mit sich führen.

Den Status kann man mit einer individuellen Bewerbungs-ID online abfragen.

Wie beantrage ich ein elektronisches Visum (eTV) für Indien?

Das „Electronic Travel Authorization“ – ETA kann auf https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html beantragt werden, indem man auf  den orange Button „e-Tourist Visa Application“ klickt:

e-tourist-visa

 

Man landet auf https://indianvisaonline.gov.in/visa/info1.jsp

e-Tourist-Visa-eTV-application

Achtung: Der elektronische Visumantrag für Indien beendet sich nach einer gewissen Zeitspanne automatisch von selbst, wenn zu lange keine Eingabe geschieht. Man sollte sich die Fragen daher vorher schon angeschaut bzw. sie die Antworten zurechtgelegt haben.

 

Umlaute werde vom Formular nicht angenommen. Umlaute sind daher wie folgt
einzutragen:
Ä = Ae
Ö = Oe
Ü = Ue
ß=ss

Eine 24/7-Hotline für Touristenvisa bei Ankunft mit vorheriger Beantragung einer ETA ist telefonisch unter +91-11-2430 0666 oder per E-Mail über indiatvoa@gov.in eingerichtet.

Kosten für das elektronische Visum

Das eTV Indien kostet 60 US$ exklusive Kreditkarten-Gebühr.

Reguläres Visum für Indien

Aufenthaltsdauer: mehr als 30 Tage, weniger als 6 Monate

Werden die Voraussetzungen für ein elektronische Visum (eTV) nicht erfüllt muss man ein reguläres Visum (regular visa application) beantragen.

Auf https://indianvisaonline.gov.in/ klickt man auf „Regular Visa Application“:

regular-visa-application

und gelangt auf https://indianvisaonline.gov.in/visa/info1.jsp

online-visa-application

 

Visa-Erstellung wurde an externen Dienstleister outgesourct

Die Ausgabe der Visa erfolgt nicht durch die Botschaft selbst, sondern wurde von der Botschaft an zwei Visa-Dienstleister ausgelagert (International Visa Services Europe GmbH und Indo-German Consultancy Services). Je nachdem, wo man wohnt, muss man sein Visum jeweils bei einem anderen Visa-Dienstleister beantragen. Die Adressen der Dienstleister, die für die Indische Botschaft in Berlin arbeiten, findet man hier:

wohnhaft in

  Please send your application and fees to

For  general Information
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen International Visa Services Europe GmbH
Address: Fritschestraße 61/62, 10627 Berlin
Tel. No.: 030-319977-80
Email: ivsberlin@internationalvisaservices.net
Website :www.ivs-germany.com
Embassy of India, Berlin
– Click here

Baden-Württemberg, Bayern

International Visa Services Europe GmbH
Schellingstr. 35, 80799 Munich
Tel. No.: +49 (0) 89-28673803 Queries in English
+49 (0) 89-28673805 Queries in German
Email: ivsmunich@internationalvisaservices.net
Website : www.ivs-germany.com
Consulate General of India, München
– Click here

Bremen,Hamburg, Niedersachsen,Schleswig-Holstein

Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Mundsburger Damm 6
22087 Hamburg
Phone : +49-40 2880560
Web: www.igcsvisa.de
Consulate General of India, Hamburg
– Click here

Hesse,North Rhine-Westphalia,Rhineland-Palatinate, Saarland

Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Bettinastr. 62,
60325 Frankfurt am Main
Phone: +49 69 74 222 00
Web:www.igcsvisa.de
Consulate General of India, Frankfurt
– Click here

 

 

Beantragung: Postalisch oder vor Ort?

Die Beantragung wird i.d.R. postalisch vorgenommen. Wenn man in Berlin, München, Hamburg oder Frankfurt wohnt, kann man die Beantragung des Visums auch vor Ort erledigen. Das habe ich gemacht, denn dies hat den Vorteil, dass man seinen Reisepass nicht mit der Post verschicken muss.

 

Die postalische Beantragung der Visa erfolgt indem man

  1. einen Online-Antrag der indischen Konsularabteilung ausfüllt (Klick auf „Regular Visa Application“, links oben, orange) Hilfe zum Ausfüllen des Online-Antrags gibt es in diesem PDF.
  2. den ausgefüllten Online-Antrag ausdruckt
  3. ein Passbild auf den Antrag aufklebt und im darunter liegenden Feld unterschreibt, ein weiteres Passbild per Büroklammer an den Antrag anbringt (nicht anheften!) und am besten noch den Namen hinten aufs Bild schreibt
  4. die Kosten der Visum-Beantragung im Voraus dem Visa-Dienstleister überweist (Visagebühr, Konsulatszuschlag, Servicegebühr und andere zutreffende Gebühren). Hierbei muss man sich an die genannten Anweisungen zum Überweisungsträger halten, um Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Anträge zu vermeiden.
  5. seinen gültigen Reisepass (im Original!)
  6. einen adressierten Rückumschlag,
  7. eine Kopie des Überweisungsformulars und
  8. eine Auftragserteilung

an den zuständigen Visa-Dienstleister sendet (abhängig vom Wohnort, vgl. Tabelle).
Eine genaue Anleitung (für Berlin) findet man hier.

  • Postalische Antragsteller wählen bitte unter „Indian Mission“ „Germany Berlin“ aus, während sie den Online-Antrag ausfüllen.
  • Rückumschlag in der richtigen Größe
  • Eine deutsche Übersetzung des Online-Antrages gibt es hier.
  • Die Reisepässe werden nur per Übergabeeinschreiben zurückgesendet.

Die Beantragung des Visums vor Ort erfolgt indem man

  1. einen Online-Antrag der indischen Konsularabteilung ausfüllt ->  https://indianvisaonline.gov.in/visa/
  2. den ausgefüllten Online-Antrag ausdruckt,
  3.  ein Passbild auf den Antrag aufklebt und im darunter liegenden Feld unterschreibt, ein weiteres Passbild per Büroklammer an den Antrag anbringt (nicht anheften!) und am besten noch den Namen hinten aufs Bild schreibt,
  4. seinen gültigen Reisepass (im Original!),
  5. eine Auftragserteilung an den zuständigen Visa-Dienstleister,
  6. die anfallenden Gebühren (Bsp.: für Berlin ca. 75.-EUR) und
  7. ggf. relevante, unterstützende Unterlagen, abhängig vom beantragten Visatypus

zur Visabeantragung vor Ort bei dem Visa-Dienstleister mitbringt (Bsp. für Berlin: International Visa Services Europe GmbH).

Achtung: An indischen Feiertagen kann es sein, dass International Visa Services Europe GmbH geschlossen ist.

Weitere Informationen für die Beantragung vor Ort (für Berlin)
gibt es hier.

Weitere Dinge, die bei der Visum-Beantragung beachtet werden müssen:

Der Antrag für das Indien-Visum

Nicht gerade vertrauenserweckend ist es, wenn man mit einem Browser auf https://www.indianvisaonline.gov.in/ kommt. Hier erhält man sofort eine Warnmeldung: „Dieser Verbindung wird nicht vertraut. Sie haben Firefox angewiesen, eine gesicherte Verbindung zu indianvisaonline.gov.in aufzubauen, es kann aber nicht überprüft werden, ob die Verbindung sicher ist.“ usw.

dieser-verbindung-wird-nicht-getraut

Spätestens hier läuten schließlich auch beim Letzten die Alarmglocken. Ist die Seite gehackt oder hat die indische Regierung kein Interesse daran, dass Touristen einreisen? Dieses Problem besteht schon seit Jahren.

 

Tipp: Diesen Link verwenden: https://indianvisaonline.gov.in/visa/ (URL ohne www.), dann bekommt man die Fehlermeldung nicht.

 

  • Alle Pflichtfelder (mit einem rotem Stern gekennzeichnet) müssen ausgefüllt werden.
  • Durch einen Klick auf  „Save and Continue“ gelangt man zur nächsten Seite.
  • Die Temporary Application ID sollte man sich notieren. Sie ermöglicht den Zugriff auf den Antrag bzw. die Weiterbearbeitung zu einem späterem Zeitpunkt, solange der Antrag noch nicht bestätigt bzw. gedruckt wurde.
  • Das Online-Formular muss in Großbuchstaben und vollständig ausgefüllt werden.
  • Trotzdem kann es Fragen geben, die man nicht beantworten kann. So z.B. „Citizenship /National ID No“ hierbei handelt es sich um eine Ausweisnummer (national), die es in Deutschland so nicht gibt. Ich habe bei meinem Antrag „NA“ angegeben. Auch bei „Visible indification marks“ (Erkennungsmerkmale im Gesicht) wird dem einen oder anderen nichts einfallen. Dort wird dann ebenfalls „NA“ eintragen.
  • Nach Eingabe bestätigt man mit „Print Form“, um das Antragsformular als PDF-Datei zu erhalten.
  • Das Formular druckt man aus und unterschreibt es 2 mal (1. Seite unter dem Foto + am Ende des Antrages).

 

Das Biometrisches Passbild

  • Die Passbilder müssen US-Passbild-Standardmaße haben. Das bedeutet sie müssen 2 x 2 inches (= 5,08 cm x 5,08 cm) groß sein.
  • Die Person muss vor hellem Hintergrund und frontal fotografiert sein.
  • Die Bilder müssen farbig und identisch sein.
  • Auf dem Bild muss außer dem Kopf auch der Schulteransatz zu sehen sein.
  • Das Foto muss scharf sein und es dürfen keine Reflektionen vorhanden sein.
  • Tipp: Wir haben unsere Fotos zuhause mit einer Digitalkamera gemacht.
  • Die Fotos haben wir dann mit diesem Tool  zentriert und auf die richtige Größe zugeschnitten.
    Auf die Rückseite des Fotos, das nicht aufgeklebt wird, sollte man unbedingt seinen vollständigen Namen schreiben.
  • Weitere Informationen, wie die Fotos für das Indien-Visum genau sein müssen finden sich hier.

Reisepass

  • Der Pass muss mindestens noch 6 Monate gültig sein.

Bearbeitungsdauer

  • Die Bearbeitung des Indien-Visum kann 2-3 Wochen dauern.
  • Um Stress zu vermeiden,  sollte der Antrag mindestens 4 Wochen vor der Abreise gestellt werden.

 

Aufenthaltsdauer von mehr als 6 Monaten

Bei einer beabsichtigten Gesamtaufenthaltsdauer von mehr als 6 Monaten oder sofern eine solche Auflage im indischen Visum (z.B. Arbeitsvisum) aufgeführt ist, besteht – unabhängig von der beabsichtigten Dauer des einzelnen Aufenthalts – eine Registrierungspflicht beim District Foreigners‘ Registration Office bzw. beim Foreigners‘ Regional Registration Office (Link zu den Foreigner’s Registration Offices).

Diese muss innerhalb von 14 Tagen nach der Ankunft wahrgenommen werden.

Nichtregistrierung führt regelmäßig dazu, dass der/die Betroffene am indischen Flughafen an der Ausreise gehindert wird und dann beim FRRO eine gesonderte Ausreiseerlaubnis einholen muss, was zwangsläufig eine mehrtägige Ausreiseverzögerung mit sich bringt.

Bei Aufenthalt von mehr als 180 Tagen mit Business oder Employment Visa empfiehlt es sich, bei Abreise eine Steuerbescheinigung (Tax Clearance Certificate) mit sich zu führen, die erfahrungsgemäß oft noch verlangt wird, obgleich dies nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben ist.

(Quelle: Auswärtiges Amt).

Kosten / Preis des Visums

  • Touristenvisum, mehrfache Einreisen, Gültigkeit 6 Monate ab Ausstellungsdatum 52,00 €
  • Touristenvisum, mehrfache Einreisen, Gültigkeit 12 Monate ab Ausstellungsdatum 82,00 €
  • Geschäftsvisum, mehrfache Einreisen, Gültigkeit 6 Monate ab Ausstellungsdatum 147,00 €
  • Techniker-, Arbeits-, Praktikanten- oder Studentenvisum 97,00 €
  • Transitvisum, 2 malige Durchreise 27,00 €
  • Nachzulesen auf der Website der Indischen Botschaft

Plus Service Gebühren der Visa-Anbieter i.d.R. 12 €

Preise für Berlin sind hier nachzulesen.

Abreise / Einreise

Beim Check-In am deutschen Flughafen sollte man der Fluggesellschaft mitteilen, dass man ein elektronisches Visum (e-Visum) für Indien besitzt.

Beim indischen Flughafen muss man Reisepass und elektronisches Visum (e-Visum) vorzeigen. Es kann sein, dass die Grenzbeamten nach einem gültigen Ticket für die Weiterreise bzw. Rückreise fragen und dass man biometrischen Daten abgeben musst. I.d.R. wird auch ein der Foto der einreisenden Person gemacht.

Nach erfolgreichen Prüfung erhält man einen Einreisestempel in den Reisepass.

Fazit

Der eigentliche Beantragungsprozess ist in vielen Punkten (leider) nicht selbsterklärend. Hinzu kommen Stolpersteine wie z.B. Probleme mit der Website indianvisaonline.gov.in oder beim Ausfüllen des  Online Antrags für das Indien-Visum.

Da ich selbst für meine Indienreise ein Visum brauchte, wollte ich den Ablauf, wie man ein Visum für Indien bekommt, in einer Kurzanleitung zusammenfassen. Eine Anleitung habe ich geschrieben, aber kurz wurde sie leider nicht.

Welche Erfahrung habt Ihr mit der Beantragung des Indien Visum gemacht? Habt Ihr Anmerkungen, weitere Tipps und Ergänzungen zum Antragsprozess? Gibt es Dinge, die ich hier mitaufnehmen sollte?

 

Reisebericht über meine Indienreise

Als Anregung für einen möglichen Reiseverlauf empfehle ich meinen Reisebericht über Süd-Indien.

 

Video Anleitung: Wie beantrage ich ein Visum für Indien?

  • Das Video zeigt wie man den Online-Antrag der indischen Konsularabteilung ausfüllt.
  • Achtung: Unter „Indian Mission“ muss natürlich der Ort angeben werden, an dem Visum beantragt wird  (Berlin, Hamburg, Frankfurt, oder München).
  • Um alles lesen zu können sollte man das Video in bester Qualität (HD) anschauen.
  • Die Abspielqualität kann man ändern indem man neben dem Youtube-Logo (rechts unten) auf das Einstellungssymbol klickt.

41 Gedanken zu „Visum für Indien beantragen – Anleitung“

  1. Indien ist schon voll mit Menschen deswegen wollen die nicht auh noch millionen Touris da haben 🙂 das ist meine Erklärung

  2. Vielen lieben Dank für die ausführliche Anleitung. Sie war für die Beantragung meines Indien Visums wirklich eine große Hilfe.

    Insbesondere das PDF zum Ausfüllen des Online Formular hat mir weitergeholfen. Bei mir war die Dauer des Antrags für das Indien Visum übrigens erträglich. Bis zur Ausstellung vergingen ca. 2 Wochen.

    Wie mir gesagt wurde ist die Zeit für die Beantragung des Visums aber von Stadt zu Stadt unterschiedlich.

  3. Hallo zusammen,
    vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Hat schon jemand Erfahrung mit der persönlichen Einreichung der Unterlagen bei Cax & King in München gemacht? Mein Flug geht schon am 18. April (also in 15 Tagen) und ich weis nicht ob das zu knapp ist. Würde daher nach München gehen und es persönlich abgeben, da es dort schneller geht (bzw. gehen kann???). Wäre super wenn jemand seine Erfahrung schildern könnte. Danke Theo

  4. Hallo Theo, ich würde an Deiner Stelle mal in München bei der Cox and Kings GmbH anrufen (+49 89 23231590). Ich war im November 2012 persönlich bei Cox and Kings GmbH in Berlin um das Visum dort zu beantragen und konnte es dann nach etwa 1 Woche Wartezeit abholen. Ich gehe davon aus, dass es am schnellsten geht, wenn man die Abwicklung persönlich in die Hand nimmt.

    Update 26.06.14: Für München werden nun neue Nummern angegeben:

    India Visa Application Center
    Cox and Kings GmbH
    Landshuter Allee 8 (3. Etage),
    80637 München

    Telefon: +49 30 26949750
    Fax: +49 30 26949751
    info.inber[@]coxandkings.com
    Telefonservice: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
    E-Mails werden anscheinend innerhalb von 48h beantwortet

  5. Hi Leute,
    ich habe heute meine online application form fertig gemacht, jedoch noch nicht ausgedruckt, da ich keinen farbdrucker habe. muss ich den antrag in Farbe drucken? und zweitens, wo kann ich denn bitte zahlen im voraus? ich komme aus BW und wueder meinen antrag nach muenchen senden…. ich weiss aber nicht wo ich dass im voraus zahlen kann….. HILFE BITTE
    danke schon mal…

  6. Danke für die einzig gute, wahrscheinlich einzige zusammengefasste Seite über die indische Visum-Beantragung!
    Meine zwei Seiten Formular sind ausgedruckt und die Fotos sind auch bereit gelegt. Aber auch ich weiß nun nicht genau wie viel ich wohin überweisen muss. Mein Antrag geht nach München zu Cox and Kings, allerdings frage ich mich, wieviel das insgesamt ergibt. Für BW, München Touristen Visum:

    50 Euro Konsular Gebühren
    2 Euro Surchage Konsular Gebühren
    11,78 Euro Service Gebühren
    __
    63, 78 euro!

    schicke ich mein Antragsformular + Pass nach München, so muss ich ja noch einmal einen Umschlag mitschicken.
    Muss dieser schon frankiert sein? Also bereit fürs per Einschreiben zurücksenden?
    Oder ist das frankieren in der Service Gebühr schon mit dabei und das wird übernommen?

    ich hoffe ihr/du kannst mir helfen!
    lg, fee

  7. und nocheinmal wegen dem Umschlag der zurück geht,
    ich habe gelesen 3,60 Euro aber nur Briefmarken, keine digitalen Kleber.
    Ich möchte aber meinen Pass nicht einfach so per Post zurückbekommen.
    Wie habt ihr/du das gemacht?
    lg und danke!

  8. Hallo Fee,
    am besten Du telefonierst mal mit Cox and Kings München.
    1. bzgl. Gebühren: laut dieser Tabelle http://www.in.de.coxandkings.com/munich1/visa-fees-service-charges.html passen die 63,78 Euro
    2. wegen der Rücksendung: Hier steht unter Punkt 10 „Die Pässe werden nur per Einschreiben (Einschreiben mit Übergabe) oder durch UPS an Sie zurückgesandt.“
    http://www.in.de.coxandkings.com/munich1/apply-visa-post.html
    Ich verstehe es so, dass man für 23,80 Euro einen 24h Express Kurier dazubuchen kann (aber nicht muss):
    http://www.in.de.coxandkings.com/munich1/value-added-services.html
    Was es mit den zusätzlichen 3,60 Euro auf sich hat weiß ich nicht.

    Gibt doch bitte kurz Bescheid, falls Du es herausgefunden hast.

  9. Also ich erreiche keinen dort. Aber ich habe mit einem Bekannten gesprochen.
    Er meinte den zweiten Umschlag zur Post bringen und mit Briefmarken und Zurücksendeschein versehen, sodass Cox and Kings diesen einfach nur zurücksenden müssen. Somit sollten die Kosten bei 63,78 bleiben + die eigenen für die zwei Umschläge und deren Versendung. Ich werds versuchen und berrichten. Danke für die Hilfe!

  10. Auf der Website des Indischen Konsulat-Diesntleisters steht unter den Informationen zur Online-Antragsstellung (http://www.igcsvisa.de/applyonline.php), dass zum einen kein Flug gebucht werden soll, bevor man das Visum nicht hat. Ist im Grunde noch nachvollziehbar, damit das Unternehmen hinterher nicht belangt werden kann.
    Zum anderen steht dort allerdings auch, dass man den Antrag max. 2 Monate vor Reisebeginn stellen darf:

    (Ausschnitte der Website:)
    10. Bitte stellen Sie Ihren Antrag nicht mehr als zwei Monate vor der geplanten Reise, sofern auf Sie keine der Sonderregelungen zutrifft, da wir uns sonst gezwungen sehen, Ihren Antrag unbearbeitet zurückzusenden.
    Im Falle eines Grundes für die frühe Antragstellung (Weltreise o.ä.) ist dieser durch ein entsprechendes Schreiben glaubhaft zu machen.
    11. Das Visum ist gültig ab dem Tag der Ausstellung.

    FRAGE: Hat jemand Erfahrungen damit, den Antrag auch schon wesentlich früher zu stellen?
    In meinem Fall handelt es sich, wie oben erwähnt, um den Dienstleister des Frankfurter Konsulats „IGCS“.

  11. Ich habe keine Erfahrung damit. Sie wollen die Visa eben möglichst erst kurz vor der Reise ausstellen. Ich glaube aber, wenn Du vernünftig begründest warum Du Dein Visum schon vorher brauchst, ist das bestimmt kein Problem.

  12. An sich geht es mir ja nur darum, dass ich den Flug (und im Grunde auch den ganzen 3-Wochen Urlaub in Goa) schon jetzt buchen will/muss und nicht erst kurzfristig.
    Aber da ich keinen Grund sehe, warum man mich ablehnen könnte, werde ich das Risiko der Buchung ohne Visum wohl eingehen.

  13. Ich war in München bei Cox & Kings und bin nachhaltig verärgert.
    Ich wurde wieder weggeschickt, weil ich Fotos dabei hatte, die zwar in jeder Hinsicht den Vorschriften entsprachen, aber statt auf glänzendem auf mattem Fotopapier ausgedruckt waren.
    Ich musste dann für teures Geld noch mal Fotos machen lassen.
    Für mich ist das eine Willkür, wie ich sie nur noch aus Reisen in den ehem. Ostblock vor 1990 kenne.
    Ferner musste ich die Expresskuriergebühren in Höhe von 23,80 EUR berappen, obwohl ein normaler Versand per Einschreiben zeitlich völlig gereicht hätte. Noch dazu muss jemand anwesend sein, wenn der Kurier kommt. Das ist doch nur Geldmacherei.
    Ich denke nicht, dass ich ein weiteres Mal nach Indien reisen werde. Ein angemessener Umgang mit Gästen sieht anders aus.

  14. was soll ich bei Reference Name in India eintragen, wenn ich kein Hotel dort gebucht habe, sondern per Rucksack frei reise? Kenne auch nicht gerade jemanden persönlich.
    Irgendein Hotel aus dem Netz leiern und reinschreiben? Wäre blöd, wenn die da nachfragen und man hat nichts gebucht?!

  15. Hallo baobab64,
    ich kann mich dran erinnern, dass wir vor dem selben Problem auch standen. Wir haben dann tatsächlich ein Hotel gebucht, hatten dann aber wegen Schneesturm unseren Anschlußflug von Istanbul verpasst und kamen ein Tag später an (ohne Hotelbuchung). Mein Rat wäre ein günstiges Hotel / Hostel im Vorhinein zu buchen (z.B. aus dem Stefan Loose Reiseführer). Dann hat man bei Ankunft schon mal ein Problem weniger und ist auf der sicheren Seite was das Visum angeht.

  16. Neue Adresse zur Visabeantragung seit 26.02.15
    Cox und Kings gibts nicht mehr!

    https://www.indianembassy.de/mynews.php?nid=154

    International Visa Services Europe GmbH
    Schellingstr. 35, 80799 Munich
    und:
    Fritschestraße 61/62, 10627 Berlin

    Ich war gleich am 26.02. dort, um mein Visaantrag abzugeben.
    Nach Auskunft der Mitarbeiter dort soll die Bearbeitung 5 Tage dauern.
    Bisher habe ich mein Visum noch nicht, hoffe aber, dass es in den nächsten Tagen fertig sein wird.

    Wir haben 3 Pässe abgegeben, wer per Express-Sendung die fertigen Pässe mit Visa zugeschickt haben will, muss um die 23 EUR dafür bezahlen, es gehen aber nur 2 Pässe pro Sendung!

  17. hallo zusammen! hui, ist das kompliziert. habe den onlineantrag ausgefüllt und werde in frankfurt persönlich beantragen. habe auch ein foto hochgeladen. muss ich trotzdem noch fotos mitbringen? danke!

  18. Hallo ihr Lieben,

    ich finde eure Seite klasse 🙂
    Wollte nun auch auf der indianvisaonline.gov meinen Antrag ausfüllen nur leider sehe ich dort nicht mal den Antrag. Hatte diesen Fall auch schon mal jemand?
    Ich bin grad etwas am verzweifeln 🙁

  19. Hallo, ja ich habe gerade das gleiche Problem: bei mir öffnet sich nur die erste Seite, wo die Eingaben zur Visum-Art und der Zahlencode eingegeben werden müssen. Anschließend lande ich wieder auf der Startseite, aber es kommt keine pdf mit dem Online-Formur.

    Was kann ich tun ? (google chrome, adobe reader habe ich)

  20. hallo Maddin,
    die Seite ist insgesamt sehr hilfreich. Leider habe ich keinen Hinweis zu den Öffnungszeiten von ivs Europe Gmbh in Berlin gefunden. Ich komme aus dem Randgebiet(schon Brandenburg) und möchte am Schalter alles einreichen. Gibt es dort lange Wartezeiten? Danke

  21. Hallo Hendrik,
    ja, die Öffnungszeiten (Working hours) könnten sie mal auf Ihre Website schreiben. Ich habe leider nichts gefunden.

    Aber ruf doch einfach mal bei International Visa Services Europe GmbH in Berlin an oder schick ihnen eine Email (ivsberlin@internationalvisaservices.net),
    0160-99484068 oder 030-319977-80 (Anfragen in deutscher Sprache). Falls Du etwas rausbekommst würde ich mich über Feedback freuen.

    Bitte beachte, dass sie an wichtigen, indischen Feiertagen nicht offen haben http://ivs-germany.com/GER/ListOfHoliDays.aspx

  22. Servus,
    ist es bei der Online Visa Erstellung eigentlich ein Problem, wenn man eine Kreuzfahrt macht und als Einreiseort z.B. Mumbai Airport angibt?
    Oder ist das Online Verfahren dann ausgeschlossen und man muss den mühsamen Weg gehen???

  23. Hallo,
    ich stehe jetzt vor einem anderen Problem. Kann es sein das sich die Gebühren der Deutschen Post so erhöht haben, das 3,60€ nicht mehr stimmen? In welchen Umschlag sollte ich den Antrag am besten verschicken? Für die Rücksendung hätte ich jetzt einen kleinen Luftpolsterumschlag genommen oder muss das nicht sein?

  24. Lieber Maddin,

    erst einmal danke für die hilfreichen Tipps !
    Ich plane eine 6-monatige Indienreise und habe noch eine Menge zu organisieren. Im Februar soll es losgehen, doch wann und wo es nach der Indienreise hingeht, weiß ich noch nicht. Deshalb meine Frage an dich : Ist das Vorweisen eines Rückfluges ,, notwendig“? – Gerade bei Langzeitreisenden ist es ja immer schwierig im ,, Jetzt“ zu wissen, wann es weitergeht und wohin überhaupt ! Ich würde mir das gerne offen halten, möchte allerdings auch keine Schwierigkeiten am Flughafen bekommen.

    Desweiteren möchte ich auch gerne bald das Visum beantragen, habe jedoch noch keine Unterkunft. Reicht es aus eine x–beliebiges Hostel aus der Stadt anzugeben oder nimmt es Indien hier auch sehr streng und möchte Belege dazu haben?

    Ich würde mich freuen von dir zu lesen.

    Liebe Grüße
    Bianca

  25. Ihr Lieben,

    ich flieg in 3,5 Wochen… Wollte ein e-tourist Visa beantragen, hatte das schon einmal im letzten Jahr, das ging super umkompliziert, ich hatte es über Nacht.

    Gestern habe ich mich also für meine erneute Reise daran gesetzt, alles ausgefüllt. Zum einen wurde ich von der Frage nach dem letzten Visum (Nummer/Ausstellungsort/Datum) überrascht, denn ich habe die Unterlagen nicht mehr. Aus dem alten Pass geht das Ausstellungsdatum nicht hervor. Habe jetzt einfach das Einreisedatum (auf dem Stempel) angegeben???

    Zum anderen hatte ich dann alles fertig, aber man kann zur Zeit nicht bezahlen. Dort steht nur, payment facility currently not available, please tray again after some time.
    Diese Meldung hat sich jedoch seit gestern nicht geändert.

    Hatte jemand von euch auch diese Probleme und kann mir helfen? Überlege jetzt, doch noch schnell persönlich in Berlin vorzusprechen. Langsam wird mir das etwas knapp…

    LG

  26. Hallo Bianca,
    bei 6 Monaten brauchst Du ein Reguläres Visum, kein Touristen-Visum.

    Ich gehe davon aus, dass Du kein Rückflug vorweisen musst: vgl. http://www.lonelyplanet.de/forum/viewtopic.php?t=7182

    Hotel würde ich an Deiner Stelle im Voraus buchen, damit Du eine Adresse angeben kannst. Nach dem langen Flug möchtest Du sicher nicht auch noch nach einer Bleibe suchen. Wir haben uns im Lonely Planet / Stefan Loose Reiseführer vorher schlau gemacht.

  27. Die Unterlagen dürfen nicht geknickt werden und sollten sich zum Schutz durchsichtigen Folie befinden. Die einzelnen Seiten dürfen nicht aneinander getackert sein. Als Umschlag würde ich DIN A4 Versandtaschen mit Boden- und Seitenfalte nehmen.

  28. Hallo Katja,
    Visa-Nummer hast Du? Die sollte im Pass stehen.
    Ausstellungsort müsstest Du noch wissen (?)
    Datum der Ausstellung: Hast Du noch Zugriff auf Deine alten Emails? Dann könntest Du das so rausbekommen.
    Ich würde nicht das exakte Einreisedatum angeben sondern eben ein Datum 2-3 Wochen vorher.

  29. Danke für die Anleitung,
    haben vor 2 Jahren versucht es allein hinzubekommen-war nicht möglich,da die Internetseite-wie auch beschrieben- nur zu bestimmten Zeiten ,,offen„ist und wenn endlich erreichbar soooooo umständlich und unübersichtlich und mit Fragen vollgepackt,dass man zwischenzeitlich das Gefühl hatte sich für ein Amt der Regierung zur Wahl stellen zu wollen…
    Haben CIBT Visas vertraut und richtig viel Geld bezahlt.
    Selbst ausfüllen und nach Berlin senden(wie oben angegeben) -klappt und kostet 58 euro
    herzlichst Birgit

  30. Hallo Katja,

    ich reise in zehn Tagen nach Indien und hatte das gleiche Problem: Nach dem Ausfüllen des Onlineantrags ging die Bezahleseite nicht auf. Auch nicht nach dem zwanzigsten Versuch und auch nicht nach Tagen. Die Lösung war, alles nochmal komplett neu einzugeben, eine neue Application-ID zu erhalten, dann ging´s nach einiger Wartezeit doch und die Seite der indischen Staatsbank öffnete sich. Am nächsten Tag kam die Mail mit dem eTV.

    Eine Frage hätte ich dann aber doch noch (wurde weiter oben schon gestellt, aber nicht beantwortet): Benötige ich trotzdem noch die biometrischen 5x5cm Passbilder? Diese soll man ja auf die „Visa Application Form“ kleben. Der Antrag (inklusive dem hochgeladenen Passbild) ist aber zum einen schon durch (Müsste also auch nicht zwingend mitgenommen werden?), zum zweiten steht ja auf dem eTV: „- Biometric details of the applicant will be mandatorily captured at Immigration on arrival in India.“

    Ich hoffe, da kann jetzt jemand helfen..

    Grüße – Stefan

  31. Hey Stefan,

    Ich möchte ein reguläres Visum beantragen und kann die erste Seite mit dem Zahlencode auch noch ausfüllen, jedoch gelange ich nach dem continue button immer wieder auf die Start-Seite und nicht zum Auftragsformular.
    Toni hatte am 28. Oktober 2015 um 23:15 das selbe Problem nur hilft mir deine Antwort auf seinen Komentar nicht, da ich kein e-tourist-Visa beantragen möchte. Spinnt der Server einfach, oder warum gelange ich nicht zum Auftragsformular?

  32. Hallo,
    es wäre sehr hilfreich, wenn dargestellt wird, wie ein e-Tourist Visa (eTV) aussieht.

  33. Soeben das eTV (als deutscher Staatsbürger) beantragt. Da ich noch das Formular des letzten Jahres hatte (normales Tourist-Visa) konnte ich es fix ausfüllen.

    Die Fragen sind ja nicht so schwierig…

    Persönliche Daten
    – Name, Geburtsdaten, Religion (OTHERS -> NA)
    – Personalausweisnummer (National ID No.), Nationalität
    – Bildungsgrad

    Berufliche Daten
    – Art, Arbeitgeber, Adresse, Stelle, ehem. Arbeitgeber

    Visa-Daten
    – Typ, zu besuchende Orte, Ankunftsdatum/Ort, Abflugsort

    Frühere Visa-Daten
    – Besuchte Referenzadresse, besuchte Orte
    – alte VISA-Nummer, Typ
    – Ausstellort / Datum

    Besuchte Länder der letzten 10 Jahre

    Referenzadresse in Indien
    Notfallkontakt in Deutschland

    Passbild-Upload
    – Anforderungen sollte dem Fotografen bekannt sein…
    – 350 x 350 pixel
    – 10 kb – 1 MB
    – jpeg-Format (*.jpeg / *.jpg)

    Reispass-Upload
    – Nur die Seite mit dem Foto (Geburtdaten/Passnummer/Ausstelldaten)
    – 10 kb – 300 kb
    – PDF-Format (*.pdf)

    Beim Bezahlen (48 $) habe ich „SBI e-Pay“ (State Bank of India) gewählt und konnte dort zwischen Debit-/Credit Card und (überraschenderweise) PayPal aussuchen.
    Über PayPal hat’s mich dann 48,82€ gekostet.

    Der ganze Spaß hat vl. 15 Minuten gedauert und die Eingangsbestätigung kam automatisch als PopUp und per Mail nach dem OK-Klick bei PayPal.

    In max. 72 Stunden soll ich das eTV via Mail erhalten.

    Sollte wider Erwarten etwas schief laufen, oder andere bemerkenswerte Infos aufkommen, werde ich das hier noch berichten.

    PS:
    Bei einem bekannten Traveler habe ich noch gehört, dass es am GOA-Airport (mein Ziel) besondere Schalter für eTV-Reisende gibt, die im Grunde keine Wartezeit hatten, während die Anderen über eine Stunde in ewigen Schlangen standen. 🙂

    ToiToiToi und viel Spaß in Indien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.